Das CJD - Die Chancengeber CJD Offenburg

Jeder kann ein Leben retten

20.03.2018 CJD Offenburg « zur Übersicht

Das CJD Offenburg hat zur Sicherheit für die Auszubildenden, Mitarbeitenden, Schülerinnen und Schüler zwei Laien-Defibrillatoren (AED) angeschafft.
Die Defibrillatoren befinden sich im Begegnungshaus (Zähringerstraße) sowie im Treppenhaus  (Robert-Bosch-Straße 4) und können innerhalb von Sekunden entnommen und eingesetzt werden.

Seit diesem Jahr stehen dem CJD Offenburg zwei Laien - Defibrillatoren von TELEFUNKEN für die Auszubildenden, Mitarbeitenden, Schülerinnen und Schüler als auch für Personen, welche sich in der unmittelbaren Nähe befinden, zur Verfügung.

Die Verantwortlichen vor Ort haben die Mitarbeitenden in die Anwendung  dieses kleinen Lebensretters eingewiesen. Auch ohne vorherige Einweisung kann dieser Defibrillator von jedem beherzten Bürger eingesetzt werden, wenn es darum geht, einem Menschen mit Herz-Kreislaufversagen das Leben zu retten, bis der Rettungsdienst eintrifft.

Wer ist betroffen?
Der plötzliche Herztod ist die häufigste Todesursache weltweit und kann jeden treffen, unverhofft und ohne Vorzeichen, jederzeit und an jedem Ort. Alleine in Deutschland sterben jedes Jahr ca. 160.000 Menschen, obwohl man mit der Anschaffung eines Laien-Defibrillators vielen dieser Menschen hätte helfen können.
Bei frühzeitigen, entsprechenden Rettungsmaßnahmen und dem Einsatz eines DEFIs hat der Betroffene eine sehr gute Chance von mehr als 70% zu überleben!

Jeder kann ein Leben retten!
Die kleinen und leichten DEFIs erkennen in wenigen Sekunden absolut zuverlässig, ob ein elektrischer Schock erforderlich oder nur eine  HLW – Maßnahme (Herzdruckmassage) durchgeführt werden muss. Der Weg zum Defibrillator sollte maximal 1,5 Minuten betragen, so dass noch rechtzeitig geholfen werden kann.

Kinderleicht und intuitiv in der Bedienung!
Die Bedienung der kleinen, sprechenden Lebensretter, die auch Defis genannt werden, ist kinderleicht und man lässt sich von der klaren Stimme des Gerätes in den einzelnen Schritten anleiten, wobei das Gerät immer auf den Anwender wartet.

Wir hoffen, dass der Ernstfall bei uns nicht eintritt, sollte es aber dennoch passieren, ist das einzige was man falsch machen kann, untätig zu bleiben! Wir sind stolz darauf, dass wir nun in der Lage sind, auch im Falle eines Herz-Kreislaufstillstandes effektiv und schnell helfen zu können.