Mit dem CJD den Hauptschulabschluss in der Tasche

09.08.2017 CJD Offenburg « zur Übersicht

Einen Ausbildungsplatz ohne anerkannten Schulabschluss zu finden, ist schwierig. Im Rahmen der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme können Jugendliche ihren Hauptschulabschluss nachholen und erhalten so neue Perspektiven für ihre Zukunft. Das CJD Offenburg führt im Auftrag der Agentur für Arbeit Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen durch.

In der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) können sich junge Menschen über ihre Fähigkeiten und Wünsche klar werden, ihre Interessen in Werkstätten testen und ausbauen und mit Hilfe von Praktika einen Ausbildungsplatz finden. Jugendliche ohne Hauptschulabschluss werden auf die Schulfremdenprüfung vorbereitet.

Während des zehnmonatigen Maßnahmezeitraums  werden die Teilnehmenden intensiv durch Stütz- und Förderlehrkräfte gecoacht und auf die Schulfremdenprüfung vorbereitet. Auf dem Stundenplan stehen dabei die Fächer Deutsch, Mathematik sowie Politische Bildung. Im Rahmen der Prüfung musste auch eine themenorientierte Projektprüfung abgelegt werden, welche die Teilnehmenden mit Unterstützung der Sozialbegleitung ausarbeiteten.

Zum Ende der Maßnahme nahmen acht Teilnehmende an der Schulfremdenprüfung teil, welche an der Eichendorffschule in Offenburg durchgeführt wurde. Alle legten die Prüfungen sehr erfolgreich ab, wobei die Abschlussnoten im sehr guten bis befriedigenden Bereich lagen. Das beste Ergebnis erzielte Antonia Oppermann mit einem Notendurchschnitt von 1,4. Zusätzlich nahmen Antonia Oppermann und ein weiterer Teilnehmer an der Englischprüfung teil.

Den Hauptschulabschluss in der Tasche! Wie geht es weiter? Der Hauptschulabschluss eröffnet neue Möglichkeiten für die Teilnehmenden. Ab September werden zwei Teilnehmer eine Ausbildung zum Verkäufer beginnen. Zwei andere Teilnehmer haben sich entschieden die Mittlere Reife draufzusetzen und besuchen ab September 2017 eine weiterführende Schule. Andere wiederum haben ihren Teilnahmezeitraum in der BvB verlängert. Dort werden sie gezielt durch Bewerbungstrainings unterstützt und haben die Möglichkeit Praktika in verschiedenen Betrieben zu absolvieren in der Hoffnung einen Ausbildungsplatz zu ergattern. Mit dem Schulabschluss haben sie nun bessere Chancen einen Ausbildungsplatz zu finden.

Im Namen der BvB gratulieren wir unseren Absolventinnen und Absolventen nochmals ganz herzlich und wünschen ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute.