Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik (m/w)

Aufgaben

Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik arbeiten an Dreh-, Fräs-, Bohr- oder Schleifmaschinen. Sie stellen nach Vorgaben Bauteile für Geräte, Fahrzeuge oder Maschinen her. Häufig sind diese Maschinen computergesteuert. Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik geben Bearbeitungsprogramme ein und wählen Maschinenwerkzeuge aus. Sie helfen dabei, die Maschinen einzurichten, spannen das Material ein, überwachen die Bearbeitung und überprüfen schließlich das Ergebnis. Außerdem kümmern sich Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik um die Wartung der Maschinen.

Tätigkeitsbereiche

Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik können in allen Metall verarbeitenden Betrieben beschäftigt sein.

Lernorte

Die Ausbildung findet im CJD Jugenddorf Offenburg statt.  Während der Ausbildung sind mehrere Praktika in verschiedenen Betrieben vorgesehen. Der Berufsschulunterricht erfolgt in unserer staatlich anerkannten Sonderberufsschule.

Dauer

Die Ausbildung zum Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik dauert 3,5 Jahre. Sie kann als Grundlage für die weiterführende anderthalbjährige Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker dienen. Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt.

Voraussetzungen

Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik haben Freude am Umgang mit Zahlen und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Sie arbeiten gründlich und sorgfältig. Lärm, Schmutz und der Umgang mit Lösungsmittel machen ihnen nichts. Für die Ausbildung zum Fachpraktiker für Zerspanungsmechanik sind Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer von Vorteil.

Ihr Ansprechpartner im Teilnehmerservice

Achim Wenzel-Teuber

  • Achim Wenzel-Teuber

    Aufnahme
    Teilnehmerservice

    fon 0781 7908-274
    fax 0781 919389-138

    E-Mail