Fachpraktiker Küche (Beikoch) (m/w)

Aufgaben

Fachpraktiker Küche bereiten Lebensmittel zur weiteren Verarbeitung vor. Sie stellen einfache Gerichte selbst her und richten diese an. Sie arbeiten mit Küchengeräten und -maschinen, die sie selbst pflegen und warten. Fachpraktiker Küche arbeiten nach Anleitung und unter Aufsicht erfahrener Köche und Köchinnen.

Tätigkeitsbereiche

Fachpraktiker Küche sind vor allem in Großküchen von Krankenhäusern, Altenheimen und anderen Einrichtungen mit Gemeinschaftsverpflegung tätig. Seltener arbeiten sie in Restaurants und Hotelküchen.

Lernorte

Die Ausbildung zum Fachpraktiker Küche findet im CJD Jugenddorf Offenburg statt. Einsatzorte sind die Restaurantküche des Ausbildungsrestaurants "Sägeteich" und die Großküche, in der die Gemeinschaftsverpflegung zubereitet wird. Während der Ausbildung sind mehrere Praktika in verschiedenen Betrieben vorgesehen. Der Berufsschulunterricht erfolgt in der eigenen, staatlich anerkannten Sonderberufsschule.

Dauer

Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt.

Voraussetzungen

Fachpraktiker Küche sind körperlich belastbar und haben keine Nahrungsmittelallergien, chronischen Atemwegserkrankungen oder offenen Hauterkrankungen. Sie sind geschickt und besitzen einen guten Geruchs- und Geschmackssinn. Außerdem sind sie bereit, unter hohem Zeitdruck und in Schichtarbeit zu arbeiten. Fachpraktiker Küche sind oft bis spät in die Nacht und an Wochenenden und Feiertagen im Einsatz.

Ihr Ansprechpartner im Teilnehmerservice

Alexander Huber

  • Alexander Huber

    Aufnahme
    Teilnehmerservice

    fon 0781 7908-280
    fax 0781 919389-306

    E-Mail