Holzmechaniker (m/w)

Aufgaben

Holzmechaniker der Fachrichtung Möbelbau und Innenausbau steuern und überwachen Produktionsanlagen, mit denen sie Holz und Holzwerkstoffe zu Möbeln und Möbelgestellen, Regalsystemen, Ladeneinrichtungen und anderen Ausbauteilen verarbeiten. Sie bedienen computergesteuerte Maschinen (CNC-Technik). Meist sind Holzmechaniker in Fertigungs- oder Werkhallen an Maschinen und Anlagen tätig. Seltener haben sie auch in den Lagerhallen oder in Trocknungsräumen zu tun.

Tätigkeitsbereiche

Holzmechaniker arbeiten vorwiegend in Holz verarbeitenden Industriebetrieben des Möbel- und Innenausbaus.

Lernorte

Die Ausbildung findet im CJD Offenburg in unseren eigenen Werkstätten statt. Während der Ausbildung sind mehrere Praktika in verschiedenen Betrieben vorgesehen. Der Berufsschulunterricht erfolgt in unserer staatlich anerkannten Sonderberufsschule.

Dauer

Die Ausbildung als Holzmechaniker dauert insgesamt 4 Jahre. Sie baut auf der dreijährigen Ausbildung zum Fachpraktiker für Holzverarbeitung auf. Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt.

Voraussetzungen

Holzmechaniker sind handwerklich geschickt und haben ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Sie können gut mit Zahlen umgehen und arbeiten exakt und zuverlässig. Holzmechaniker sind körperlich belastbar und unempfindlich gegenüber Staub und Lärm.

Ihr Ansprechpartner im Teilnehmerservice

Alexander Huber

  • Alexander Huber

    Aufnahme
    Teilnehmerservice

    fon 0781 7908-280
    fax 0781 919389-306

    E-Mail