Zimmerer (m/w)

Aufgaben

Zimmerer stellen Holzkonstruktionen und Holzbauten her. Sie bauen Dachstühle oder gestalten den Innenausbau von Häusern. Sie fertigen Wand- und Deckenverkleidungen, Holztreppen und Geländer. Sie errichten Holzfertighäuser oder restaurieren Fachwerkbauten. Darüber hinaus stellen Zimmerer Verschalungen und Arbeitsgerüste für den Betonbau her.

Tätigkeitsbereiche

Zimmerer arbeiten im Handwerk und in der Industrie, beispielsweise in Zimmereibetrieben, Unternehmen des Baugewerbes oder in der Fertighausindustrie. Sie sind auch in Dachdeckerbetrieben oder Betrieben der Altbausanierung beschäftigt.

Lernorte

Die Ausbildung findet im CJD Offenburg statt. Einsatzorte sind unsere eigenen Werkstätten und unterschiedlichste Baustellen in der Region. Während der Ausbildung sind mehrere Praktika in verschiedenen Betrieben vorgesehen. Der Berufsschulunterricht erfolgt in der gewerblichen Berufsschule.

Dauer

Die Ausbildung zum Zimmerer dauert insgesamt 4 Jahre. Sie baut auf der dreijährigen Ausbildung zum Ausbaufacharbeiter auf. Am Ende der Ausbildungszeit wird die Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgelegt.

Voraussetzungen

Zimmerer sind handwerklich geschickt, haben ein gutes Verständnis von technischen Zusammenhängen und arbeiten gerne genau. Sie sind körperlich belastbar, trittsicher und schwindelfrei, um auf Leitern und Gerüsten arbeiten zu können. Es macht ihnen nichts aus, wenn es mal laut wird oder sie sich schmutzig machen müssen.

Ihr Ansprechpartner im Teilnehmerservice

Achim Wenzel-Teuber

  • Achim Wenzel-Teuber

    Aufnahme
    Teilnehmerservice

    fon 0781 7908-274
    fax 0781 919389-138

    E-Mail