Das CJD - Die Chancengeber CJD Offenburg

17 Schüler aus 10 Nationen mit einer Mission

20.02.2018 CJD Offenburg « zur Übersicht

Schülerinnen und Schüler gehen auf Entdeckungsreise durch Unternehmen in der Ortenau. Die Mission lautet: Traumberufe entdecken und diese dann auf der Messe „Beruf & Co.“ in Lahr vorstellen. Die Berufsfelder Farbtechnik und Agrarwirtschaft haben sie im CJD Offenburg kennengelernt.

Die Jugendlichen zwischen 11 und 15 Jahren kommen aus 10 Nationen und lernen in einer Vorbereitungsklasse der Friedrichschule Lahr zusammen deutsch. Im Rahmen des Projektes kooperative Berufsorientierung (KooBo) haben sie die Schülerfirma „Dreams“ gegründet. KooBo ist ein Projekt des CJD Südbaden zur Förderung der beruflichen Orientierung und wird vom Europäischen Sozialfonds sowie der Regionaldirektion Baden-Württemberg und der Bundesagentur für Arbeit gefördert.

Nachdem das Herzzentrum in Lahr die erste Station auf der Entdeckungsreise war, besuchte die VKL-Klasse das Sozial- und Bildungsunternehmen CJD Offenburg. Von den insgesamt 27 Ausbildungsberufen, die im CJD Offenburg angeboten werden, bestand insbesondere Interesse an den Berufen Maler/ Lackierer und Gärtner.

Zuerst ging es in die Malerwerkstatt: CJD-Ausbilder, Sven Humpert, empfing die 17 Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Mirjam Kappert, der KooBo-Projektmitarbeiterin Katja Maria Weiten und Inese Freija-Neimane vom Jugendmigrationsdienst. Dort durften die Schülerinnen und Schüler auch gleich selber Hand anlegen und Taschen mithilfe eines Plotters bedrucken. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Danach erkundeten die Schülerinnen und Schüler die weitläufigen Gewächshäuser des Zierpflanzenbaus. Hier zeigte sich, wer einen grünen Daumen hat. Allerlei Eindrücke nahmen die Jugendlichen von den Betriebsbesichtigungen mit. Ihre Entdeckungen präsentieren die Schülerinnen und Schüler auf der Messe „Beruf & Co.“ vom 16. bis 17. März in Lahr. Neben der Präsentation der Berufe führen sie auch andere VKL-Klassen über die Messe, auf Wunsch auch gerne mehrsprachig.