Digitales Sporttraining für junge Menschen im CJD Berufsbildungswerk Offenburg - Technik trifft funktionales Training

08.11.2021 CJD Offenburg « zur Übersicht

28. Oktober 2021 – Mit dem digitalen Sporttraining PIXFORMANCE erhalten junge Menschen im CJD Berufsbildungswerk Offenburg neue Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Bewegung und Sport sind unverzichtbar im Zusammenhang mit der körperlichen und psychischen Gesundheit. Das neue Gerät macht Spaß und lädt ein zum Mitmachen.

Im CJD Berufsbildungswerk werden junge Menschen mit Beeinträchtigungen auf dem Weg in den Beruf und ein eigenständiges Leben begleitet. Sie absolvieren dort berufsvorbereitende Maßnahmen oder eine Berufsausbildung. Die Unterstützungsangebote sind vielfältig. Dabei ist Bewegung und Sport ein wichtiger Teil für die körperliche und psychische Gesundheit – das wurde bereits durch viele Studien erwiesen. Doch in den letzten Monaten waren öffentliche Möglichkeiten stark eingeschränkt, geschlossene Bäder oder Sportstätten haben es den jungen Menschen erschwert, sich sportlich zu betätigen. Die Aktivitäten haben sich auf den Campus des CJD Offenburg beschränkt.

Jasmin König ist Physiotherapeutin im CJD Berufsbildungswerk Offenburg. Sie kümmert sich bereits seit vielen Jahren um das individuell auf die Jugendlichen angepasste Sportprogramm. Auch für Sie ist das neue digitale Training eine Bereicherung. „Das sportliche Angebot kann damit wunderbar erweitert und ergänzt werden. Ich kann unterschiedliche Trainingsprogramme eingeben, nach denen die Jugendlichen anschließend eigenständig trainieren können. Das ist eine prima Unterstützung“, freut sich Jasmin König. PIXFORMANCE bietet den Teilnehmenden ein attraktives, der heutigen Zeit angepasstes, digitales Trainingskonzept an - ein voll vernetztes und höchst effektives funktionelles Training. Die innovative Software erkennt seine Nutzerinnen und Nutzer und trainiert sie entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse. Eine integrierte Kamera erfasst dabei sekundenschnell den Körper jedes Trainierenden, analysiert präzise die Bewegungsausführung und liefert personalisiertes Feedback während und nach der Übung. Der virtuelle Trainer leitet sicher an. Das digitale Sportgerät wurde durch die großzügige Spende von 10.500 € der Sparda-Bank Offenburg ermöglicht. Vergangene Woche war die offizielle Übergabe. Der Filialleiter der Sparda-Bank, Eduard Eremias, Gesamtleiter des CJD Baden-Württemberg, Alexander Lawitschka und Silvia Müller, Leiterin des Berufsbildungswerks trafen sich vor Ort und machten sich ein Bild von dem neuen Trainingsgerät. Jasmin König präsentierte die Funktionen und Möglichkeiten des PIXFORMANCE und sorgte für Staunen bei den Teilnehmenden. „Gerade jetzt in der Pandemie sind Fitnessgeräte eine wichtige Unterstützung für die Tagesstruktur und den Bewegungsausgleich für die Rehabilitanden“, betonte Silvia Müller. Sie bedankte sich sehr herzlich für die großartige Spende.

„Ich freue mich sehr für die Jugendlichen. Mit diesem neuen Gerät haben sie noch mehr Möglichkeiten, sich sportlich zu betätigen und dazu noch jede Menge Spaß“, so Lawitschka