Das CJD - Die Chancengeber CJD Offenburg

Für ein friedliches Zusammenleben

02.06.2017 CJD Offenburg « zur Übersicht

Die Fachklasse Fachpraktiker Maler und Lackierer der CJD Offenburg Christophorusschule beteiligte sich mit drei Plakaten beim Schülerwettbewerb des Landtags. Die Mühe hat sich gelohnt! Ein Plakat wurde mit dem dritten Platz prämiert.

„Komm heraus, mach mit“ – so lautete das Motto des Schülerwettbewerbs des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung. Die Landtagspräsidentin Muhterem Aras hatte damit alle Schülerinnen und Schüler Baden-Württembergs ab der 9. Klasse aufgerufen, zu brisanten politischen Themen Stellung zu nehmen.

Zur Auswahl standen neun Themen, die auf Politik neugierig machen und zu kritischem Denken anregen. Die Wahl fiel auf: Gestalte ein Plakat, das zum friedlichen Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Nationalität aufruft. Ein brennend aktuelles Thema, gerade auch angesichts der gesellschaftlichen und politischen Ereignisse der letzten Zeit. Fächerübergreifend thematisierten die Lehrerinnen Sandra Löhr und Nora Dyck-Troltsch mit ihrer Klasse moralische Werte und Normen als Grundlage für ein friedliches Zusammenleben. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten, sammelten Ideen und entwarfen gemeinschaftlich drei Plakate. Der Gedanke zu einem friedlichen Zusammenleben verschiedener Religionen bildete sich als Tenor bei den Plakaten heraus.

Ein Plakat hat die Jury dabei besonders überzeugt und erhielt den dritten Preis. Rund fünf Monate später trafen jetzt die Urkunden und Geldpreise ein. Mark Bühler, Schulleiter der CJD Offenburg Christophorusschule, übereichte den Schülern die Urkunden und würdigte ihre Kreativität und ihr Engagement.