Das CJD - Die Chancengeber CJD Offenburg

Webportal für Inklusion in der Ortenau online

17.05.2019 CJD Offenburg « zur Übersicht

Inklusive Ortenau. AusBildung und Arbeitswelt

Das Webportal www.inklusive-ortenau.de ist das Kernstück eines gemeinsamen Projekts vom CJD Offenburg mit den Kooperationspartnern BRO - Bildungsregion Ortenau, SCHULEWIRTSCHAFT Ortenau und der Handwerkskammer Freiburg. Gefördert wird dieses Projekt von Aktion Mensch.

Das Projekt wurde initiiert, um Teilhabe für alle Menschen in der Ortenau zu fördern, vordringlich über die Wege Arbeit und Ausbildung. Hierfür sollen in erster Linie die Möglichkeiten und Angebote, die in der Ortenau vorhanden sind, vorgestellt werden. Auf dem Webportal sind Beratungsstellen und Anbieter von Leistungen genauso vertreten wie gute Beispiele aus dem inklusiven Arbeitsleben. Es geht vor allem darum, die Angebote vor Ort, in der Ortenau, bekanntzumachen und zu präsentieren. Auf dem Webportal finden Nutzer die Ansprechpartner zu vielfältigen Fragestellungen. Ein Veranstaltungskalender rundet das Angebot ab, zudem finden sich Medienecken, in denen Informationen aus dem weltweiten Netz gebündelt präsentiert werden. „Erfolgsgeschichten“ aus der Ortenau, egal ob über einen gelungenen Weg in Arbeit oder über ein inklusives Angebot aus anderen Lebensbereichen, sollen Beispiel geben und Mut machen für den eigenen Weg.
Kernthema ist und bleibt die Ausbildungs- und Arbeitswelt, denn beides sind Schlüsselpositionen auf dem Weg zu gelingender Teilhabe und selbstverständlicher Inklusion. Aber auch Freizeitangebote, Selbsthilfegruppen und Beispiele funktionierenden inklusiven Miteinanders finden sich auf dem Webportal.
Um das Angebot für alle Menschen nutzbar zu machen, wurde großer Wert auf möglichst hohe Barrierefreiheit gelegt. Die Website wurde vom Blinden- und Sehbehindertenverein Südbaden auf ihre Benutzbarkeit für Menschen mit Sehbehinderung und für blinde Menschen getestet. Die wichtigsten Texte gibt es auch in einer Übersetzung in Leichte Sprache, hier ist es Ziel, irgendwann
möglichst alle Texte auch in Leichter Sprache zur Verfügung zu stellen. Videos mit Gebärdensprache sollen nach und nach das Angebot erweitern.
Das Angebot ist seit Dezember 2018 online, seither wächst es beständig. Erklärtes Ziel ist es, umfassende Auskunft für alle Fragen rund um Inklusion in allen Lebensbereichen zu bieten.

„Es ist schon ein bisschen Sisyphusarbeit dabei, die Angebote und Möglichkeiten zu finden und darzustellen“, berichtet die Projektmitarbeiterin Frauke Diebold-Napierala, die das Webportal mit Informationen befüllt.
„Aber genau das ist ja die Lücke, die das Webportal schließen will. Auf www.inklusive-ortenau.de soll ein Überblick über alle Beratungsstellen, Unterstützungsangebote, Freizeitmöglichkeiten rund um das Thema Inklusion geboten werden, mitsamt den zugehörigen Ansprechpartnern. Es soll ein Wegweiser durch den Dschungel an zuständigen Stellen sein.
Das Portal richtet sich an ganz unterschiedliche Nutzergruppen. So kann ein Arbeitgeber nach Fördermöglichkeiten für einen inklusiven Arbeitsplatz suchen, ein Mensch mit Behinderung findet eine passende Beratungsstelle für seine aktuelle Situation, Beschäftigte im Bereich Inklusion und Behindertenhilfe erfahren, welche Vorträge gerade angeboten werden. Und alle zusammen treffen sich vielleicht bei einem inklusiven Fest, von dem sie im Veranstaltungskalender gelesen haben.“
Damit das von Aktion Mensch geförderte Projekt sein Ziel erreichen kann und zu einem Informationsportal für alle Einwohner der Ortenau wird, ist noch viel Arbeit notwendig.

Deshalb hofft die Projektmitarbeiterin auf die Mithilfe der Akteure: „Es ist ja für jede Beratungsstelle und jedes Angebot von Nutzen, wenn es auf solch einer Übersichtsseite gefunden werden kann.“
Wer sein Angebot zum Thema Inklusion auf dem Webportal dargestellt haben möchte, kann unter info@inklusive-ortenau.de Kontakt aufnehmen und sein Angebot vorstellen. Auch Fragen und Anregungen sind unter dieser Adresse gern gesehen.

„Egal ob eine Gemeinde, eine Einrichtung oder ein privater Anbieter – alles, was die Ortenau inklusiver und barrierefreier macht, ist bei uns an der richtigen Adresse. Und wenn Sie diesen Schritt schon gegangen sind und zum Beispiel einen inklusiven Arbeitsplatz anbieten, dann freuen wir uns darüber, wenn Sie sich auf dem Webportal als beispielgebende Erfolgsgeschichte präsentieren möchten. So machen Sie vielleicht anderen Mut, ebenfalls einen Schritt hin zu mehr Inklusion zu wagen.“

Rückfragen an:
Frauke Diebold-Napierala
Projekt Inklusive Ortenau
Frauke.diebold-napierala@cjd.de
0781 7908 251