Verbesserung der Gesundheitsversorgung von Migrantinnen und Migranten

Werden Sie Gesundheitslotsin oder Gesundheitslotse. Denn Menschen mit Migrationshintergrund haben häufig erhöhte Gesundheitsrisiken. Sie kennen das deutsche Gesundheitssystem oft nur unzureichend und wissen nicht, wohin sie sich mit gesundheitlichen Themen wenden können. Deshalb zielt unser Projekt darauf ab, Migrantinnen und Migranten mit Unterstützung von ausgebildeten Gesundheitslotsinnen und Gesundheitslotsen zu einer gesünderen Lebensweise zu verhelfen.

Unsere gut integrierten Gesundheitslotsinnen und Gesundheitslotsen sprechen dieselbe Sprache wie ihre Landsleute und kennen ihren kulturellen Hintergrund. Sie informieren in kleineren und größeren Gruppen zum deutschen Gesundheitssystem, zu Prävention und Gesundheitsförderung sowie über regionale Hilfesysteme. Unsere Gesundheitslotsinnen und Gesundheitslotsen leisten damit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft.

Das Projekt wird vom Europäischen Sozialfonds in Baden-Württemberg im Rahmen der Initiative REACT-EU gefördert.

Ihre Ansprechpartnerin