Das CJD - Die Chancengeber CJD Offenburg

Sonderberufsfachschule (SBFS)

Fähigkeiten fördern und Persönlichkeit entwickeln

Ziele
In der Sonderberufsfachschule werden Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf auf den Übergang in ein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis vorbereitet.

Teilnehmende
Das Angebot richtet sich an Abgängerinnen und Abgänger von Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren im Ortenaukreis, die noch in keinem Ausbildungs- bzw. Arbeitsverhältnis stehen und auf besondere schulische Hilfen angewiesen sind.

Unser Angebot
Beim Eintritt in den Beruf müssen junge Menschen ihren gewohnten Alltag umgestalten. Die Sonderberufsfachschule bietet optimale Voraussetzungen, damit diese Umstellung weitgehend reibungslos verläuft und ein fließender Übergang ins Berufsleben möglich wird. Die Schülerinnen und Schüler werden konsequent und intensiv gefördert – unter Berücksichtigung ihrer individuellen Berufswünsche.
Der Stundenplan umfasst insgesamt 36 Wochenstunden. Die Lerninhalte orientieren sich an den derzeit gültigen Lehrplänen für das Vorqualifizierungsjahr Arbeit-Beruf an Beruflichen Schulen in Baden-Württemberg.
Der Unterricht findet in kleinen Klassen statt. Jede Klasse wird von einem Lehrer-Team betreut. Die Sonderberufsfachschule bietet die Schwerpunkte:

Das Schuljahr endet mit einer Projektprüfung. Bei guter Leistung und Motivation kann durch die Teilnahme an einer Zusatzprüfung ein dem Hauptschulabschluss gleichwertiger Bildungsabschluss erworben werden.

Aufnahmeverfahren
Um die Sonderberufsfachschule besuchen zu können, ist eine Bewerbung notwendig. Diese ist an die CJD Offenburg – Christophorusschule zu schreiben. Die Bewerbung muss ein Anschreiben, einen Lebenslauf, Angaben über Praktika und Berufswünsche sowie eine Kopie des letzten Schulzeugnisses enthalten. Bewerben kann man sich ab 1. Februar jeden Jahres.

Dauer
Die Sonderberufsfachschule dauert ein Schuljahr. Die Berufsschulpflicht ist damit erfüllt, wenn danach keine Ausbildung begonnen wird.

Weitere Informationen