Das CJD - Die Chancengeber CJD Offenburg

CJD Offenburg – Christophorusschule, Sonderberufsschule

gemeinsam individuell lernen

Ziele
Schülerinnen und Schüler werden in der Sonderberufsschule so gefördert, dass sie ihre berufsschulische Abschlussprüfung bestehen und ihren Platz in Beruf und Gesellschaft finden können.

Teilnehmende
Die Sonderberufsschule richtet sich an Auszubildende mit sonderpädagogischem Förderbedarf, in den Berufsfeldern

  • Agrarwirtschaft,
  • Bautechnik,
  • Ernährung und Hauswirtschaft,
  • Farbtechnik,
  • Holztechnik,
  • Metalltechnik,
  • Wirtschaft und Verwaltung.


Unser Angebot
Eine Förderung nach sonderpädagogischen Prinzipien in allen berufsbezogenen und allgemeinbildenden Unterrichtsfächern ist unser zentrales Angebot.

Die Vermittlung der  Lerninhalte orientiert sich an der Dauer der Ausbildung, den Fähigkeiten und dem Leistungsvermögen der Schülerinnen und Schüler. Über eine schülerorientierte Lernförderung in einem persönlichen Lernklima können die Schülerinnen und Schüler ihre fachlichen und überfachlichen Fähigkeiten optimal entwickeln. Unterstützt wird dies durch die enge Zusammenarbeit der Lehrkräfte mit Experten aus Ausbildung, Wohnen und den medizinisch-psychologischen Fachdiensten.

Selbständiges und handlungsorientiertes  Lernen fördern wir u.a. über Lernfeldunterricht und Projektarbeit. Theoretische Unterrichtsinhalte sind eng mit den praktischen Ausbildungsinhalten verknüpft und werden ergänzt durch Veranstaltungen und Aktivitäten außerhalb des Unterrichts.

Der Unterricht findet an zwei Tagen pro Woche in kleinen Klassen mit 8 bis 12 Schülerinnen und Schülern statt. Schulbegleitung und Unterrichtsassistenz sind für uns selbstverständliche Aspekte der berufsschulischen Förderung.

Je nach Ausbildungsberuf dauert die Beschulung in der Sonderberufsschule zwischen 2 und 3,5 Jahren.

Weitere Informationen