Das CJD - Die Chancengeber CJD Offenburg

Medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation - mit M.U.T. (Motivation, Unterstützung, Testung)

Zugangsvoraussetzungen
Zuweisung durch die behandelnde Rehaklinik der Dt. Rentenversicherung
Rechtsgrundlage
SGB VI, Ziel der dauerhaften beruflichen Wiedereingliederung
Zielgruppe
Patientinnen und Patienten in der Rehabilitation mit besonderen beruflichen Problemlagen
Dauer/Laufzeit
max. 6 Monate
Kosten
getragen
Maximale Teilnehmerzahl
12 / 12 frei

Im Rahmen der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR) werden Rehabilitanden mit besonderen beruflichen Problemlagen in die Berufswelt (wieder-) eingegliedert und ihre berufliche Teilhabe gesichert. Zugrunde liegt das Konzept M.U.T (Motivation, Unterstützung, Testung) - es umfasst:

  • Berufliche Orientierungsgespräche und Potenzialanalysen, mit denen berufliche Perspektiven und Möglichkeiten aufgezeigt werden, die sich an den Fähigkeiten, Interessen und beruflichen Wünschen der Rehabilitanden orientieren
  • Beratung und Begleitung der Schritte zur beruflichen Wiedereingliederung im Berufscoaching
  • Evaluation funktioneller Leistungen (EFL) und Belastungserprobungen, mit denen die arbeitsplatzbezogene psychische und physischen Belastbarkeit in unterschiedlichen Berufsfeldern erfasst wird.
Medizinisch-berufliche Rehabilitation MBOR